Philosophie

Um neurologisch schwer beeinträchtigte Menschen ganzheitlich pflegen zu können, braucht es -neben der Sicherung der Vitalfunktionen- neurorehabilitative Pflege.

In der außerklinischen Intensivpflege haben wir die tracheotomierten und beatmeten Patienten sicher gepflegt. Dabei haben wir ihnen nicht geschadet. Da wir die Menschen neurorehabilitativ nicht gefördert haben, haben wir ihnen nicht genutzt, und das ist ein großer Schaden.

Deshalb werden wir die Pflegekräfte zunächst zur Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung ausbilden lassen, damit eine sichere Pflege gewährleistet ist. Im Anschluß werden alle Mitarbeiter aller Teams in jeweils einer neurorehabilitativen Fördertechnik geschult, damit alle Mitarbeiter in der jeweils gleichen Methode pflegen können. Im ersten Jahr wird es Basale Stimulation sein, danach eine Lagerungs- und Mobilisationsmethode.